Sie sind hier:  >>> Über Klappholttal 

Über Klappholttal

DIE AUFGABE KLAPPHOLTTALS



Die Volkshochschule Klappholttal ist eine Stätte der Weiterbildung, die bereits 1919 gegründet worden ist. Sie ist eine der ältesten Volkshochschulen in Schleswig-Holstein. Ihre kulturelle Aufgabe der Erwachsenenbildung ist ein eigenständiger Bestandteil des öffentlichen Bildungssystems. Die Erwachsenenbildung gehört heute weder zur gehobenen Freizeitgestaltung noch ausschließlich zur beruflichen Fortbildung. Vielmehr unterstützt sie alle Bürger allgemein in dem Bemühen, "sich selbst, die Gesellschaft und die Welt zu verstehen und diesem Verständnis gemäß zu handeln" (Deutscher Ausschuss für das Erziehungs- und Bildungswesen). Auf dieses Ziel der Erwachsenenbildung ist das Programm der Klappholttaler Akademie am Meer ausgerichtet. Das Lehrangebot bestimmt den Tagesablauf der Hörer. Es ist kontinuierlich aufgebaut, inhaltlich breit und methodisch vielfältig gestaltet. Das Programm bietet eine Umschau auf viele Gebiete und aktuelle Fragen unserer Zeit. Zertifikate über die Teilnahme an den Veranstaltungen werden den Hörern ausgestellt. Klappholttal ist als Weiterbildungsstätte nach dem Bildungsfreistellungs- und Qualifizierungsgesetz in Schleswig- Holstein anerkannt.

 

Träger der Volkshochschule

Träger der Volkshochschule ist der Nordseeheim Klappholttal (Uthland) gemeinnützige
Verein e.V. Ein Schullandheim ist angeschlossen. Dem Verein gehören 35 Mitglieder an,
die sich aus dem Hörerkreis der Volkshochschule zusammensetzen. Der Vorstand besteht
aus fünf Mitgliedern, die für fünf Jahre von der Mitgliederversammlung gewählt sind:
Claus Bacher, Berlin; Eckhard Feuerberg, Schladen; Gisela Tamm, Heidelberg; Ina Frost,
Frankfurt a.M.; Bernhard Riggers, Hamburg.


 

Aufnahme als Zuhörer, Spenden

Die Volkshochschule steht jedem als Hörer offen. Feste Beiträge werden nicht erhoben. Spenden von Förderern sind erwünscht.
Spenden
Die steuerrechtliche Gemeinnützigkeit der VHS Klappholttal ist vom Finanzamt Flensburg anerkannt. Spenden zur Förderung der Erwachsenenbildung sowie der Jugendfürsorge und der Jugendpflege in Klappholttal sind willkommen, Spendenbescheinigungen werden ausgestellt.

 

Unterkünfte und Mahlzeiten

Die Hörer wohnen in einfachen, aber behaglich eingerichteten Einzel-, Doppel- und Mehrbetthäusern, die mit fließendem Wasser, Heizung und Telefon, teilweise mit WC und Dusche ausgestattet sind. Die Häuser liegen verstreut im eigenen Dünengebiet, das rund 7,5 ha umfasst. Insgesamt stehen 250 Betten in 150 Häusern und Zimmern zur Verfügung.
Mahlzeiten
In Klappholttal wird Vollpension geboten.
Frühstück: 7.30 - 10.00 Uhr
Mittagessen: 12.00 - 14.00 Uhr
Abendessen: 18.00 - 19.30 Uhr
Für einzelne Mahlzeiten, an denen der Hörer nicht teilnehmen möchte, wird Proviant angeboten. Eine Rückvergütung ist nicht vorgesehen. Vegetarische Kost wird auf Wunsch und nach Vorbestellung gereicht.

 

Gemeinschaftsräume

Außer den 16 Räumen für Veranstaltungen (Ahlborn- und Meissner-Saal sowie Werkräume) stehen den Hörern zur Verfügung:Bibliothek, Lese- und Musikzimmer, Femsehraum, Kaffeestube, Verkaufsraum (Getränke, Postkarten usw.). Das Glashaus (Selbstbedienung) ist für geselliges Zusammensein und Kennenlernen der Hörer geeignet. Hier ist auf Einhaltung der Nachtruhe zu achten. In den Gemeinschaftsräumen ist das Rauchen nicht gestattet. Auf dem Kinderspielplatz haften Eltern für ihre Kinder.

 

Diese Seite drucken

2012 by Layout Nord